Parkschule Weimar – Pinnwand

Saniertes Schulgebäude am Rathenauplatz
  • SCHÜLER DER PARKSCHULE WEIMAR UNTERSTÜTZEN OPFER DES UKRAINE-KRIEGES

    Russland führt nun schon länger Krieg gegen die Ukraine.

    Auch wir, die Schülerinnen und Schüler der Parkschule, nehmen diesen Krieg wahr, sehen die furchtbaren Bilder im Fernsehen und sprechen über den Krieg.

    Deshalb haben wir uns entschieden, den Menschen, die unter diesem Krieg leiden, zu helfen.

    Unsere Mittel und Möglichkeiten sind natürlich beschränkt. Aber wenn viele etwas tun, kann aus Wenigem viel werden.

    Mit der Aktion „Mit Sport helfen“ hat die Schülervertretung unserer Schule eine Spendenaktion gestartet, an der sich viele Schüler beteiligten.

    Am Freitag, dem 8. April 2022, bemühten sich etwa 100 Schüler in unserer Turnhalle um Spenden. Jeder Schüler hatte einen Sponsor hinter sich, der die sportlichen Leistungen seines Schützlings in klingender Münze honorierte. Und so wurde kraftraubendes Seilspringen zu einer tausendfachen Hilfsaktion und gerannte, gehetzte Hallenrunden zu einem langen Lauf für notleidende Menschen in der Ukraine.

    Die Parkschüler brachten es auf 56.443 Seilschläge und 1.320 Runden!

    Für diese großartige Leistung spendeten die Sponsoren 1.658,50 €. Besonderer Dank gilt dabei dem Hauptsponsor der Aktion, dem Unternehmen ETL Englert & Collegen GmbH.

    Die Klasse 7a unserer Schule war nicht nur ein sportlicher Helfer, sondern auch ein helfender Bastler. Ihre selbstgefalteten Origami- Kraniche verkaufte sie in der Stadt Weimar für 240 €! Den Betrag stiftete sie unserer Ukraine-Spendenkasse.

    Die Schüler der 8. und 9. Klassen rundeten unsere Spendenaktion kulinarisch ab: Ihr Kuchenbasar erbrachte einen Erlös von 95 €!

    Insgesamt konnte unsere Schule 2.000 € für die Ukraine spenden!

    Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern der Spendenaktion, bei den Sportlern, Bastlern und Bäckern und – ganz besonders – bei unseren Sponsoren.

    -Die Schülervertretung der Parkschule Weimar-

    Foto: D. Billig

Bilder vom neuen Schulstandort am Rathenauplatz

Quelle: Steffen Kugler, Presse – und Informationsamt der Bundesregierung

Besuch des Bundespräsidenten am 06.02.19 zum 100. Jubiläum der

Weimarer Verfassung.

 

Quelle: Steffen Kugler, Presse – und Informationsamt der Bundesregierung