Tipps für Eltern

Elternbrief: Hinweise für das häusliche Lernen ab 26.04.2021

Liebe Eltern,

Wir wissen um die Verantwortung und Lasten, die Ihnen mit diesen aktuellen Regelungen übertragen werden. Wir versuchen Sie dabei zu unterstützen. Bitte arbeiten Sie mit uns zusammen. Rückmeldungen und Vorschläge sind gerne gesehen.

Dieser Elternbrief ist ein Angebot für Sie und Ihre Kinder, um die Zeit zu Hause effektiv, friedlich und positiv zu gestalten.

Bitte prüfen Sie täglich die Website der Schule und Ihre Mails bzgl. neuer Informationen.

Wenn Ihr Kind erkrankt und nicht in der Lage ist, im häuslichen Lernen Aufgaben zu bearbeiten oder an Videokonferenzen teilzunehmen, melden Sie es bitte weiterhin telefonisch oder per Mail im Sekretariat.

Wir möchten Ihnen Tipps geben, um das häusliche Lernen erfolgreich zu gestalten:

  • Passen Sie die Lernzeiten zu Hause den Unterrichtszeiten in der Schule an. Somit bleibt die bisherige Tagesstruktur für Ihr Kind weitestgehend erhalten.
  • Legen Sie private, nicht-schulische Termine Ihres Kindes auf den Nachmittag.
  • Schreiben Sie gemeinsam mit Ihrem Kind konkrete und vor allem realistische Lernzeiten auf, in denen es selbstständig versucht, Aufgaben zu bearbeiten. Sie kennen Ihr Kind so gut, um zu wissen, wie lange und wann ein alleiniges Arbeiten zumutbar ist. Erstellen Sie am besten eine Tabelle: (z. B.: Tag/ Fach/ Zeitvorgabe)
  • Drucken Sie, wenn möglich, den Wochenplan aus (in der Schulcloud unter TEAM)
  • Legen Sie die Reihenfolge der zu bearbeitenden Fächer und Aufgaben gemeinsam fest.
  • Lassen Sie zuerst die einfachen Aufgaben erledigen. Das schafft Erfolgserlebnisse.
  • Lassen Sie die Kinder erledigte Aufgaben abhaken.  Das schafft einen Überblick.
  • Überlegen Sie sich, was Ihrem Kind Spaß macht (Bewegung, Spiel, Basteln, mit Freunden telefonieren). Lassen Sie Ihr Kind diese Dinge in den Pausen tun. Dann hat es etwas, worauf es sich freut und motiviert ist.
  • Setzen Sie sich zu einer fest vereinbarten Zeit am Tag mit Ihrem Kind zusammen, zum Beispiel nach dem Abendbrot. In dieser Zeit sollte Ihr Kind Ihnen die erledigten Aufgaben vorlegen und erklären, was es gemacht hat. So behalten Sie einen Überblick und Ihr Kind weiß, dass es verantwortlich ist, Ihnen zu berichten. Überlegen Sie gemeinsam:
    • Was war schön für dich?
    • Was konntest du von deinem Plan gut umsetzen?
    • Wobei benötigst du noch Hilfe?
    • Was hast du in deinen Pausen gemacht?
    • Was hast du gegessen/ getrunken?
    • Wie hast du deine Freizeit am Nachmittag verbracht?
    • Was wünscht du dir für den nächsten Tag?
    • Müssen Regeln, Abmachungen angepasst werden?

….

  • Vielleicht besitzen Sie kleine Klebezettel/ Post Its? Lassen Sie ihr Kind Stellen oder Aufgaben im Buch und Hefter damit markieren, wenn es diese nicht versteht, nicht weiß, was zu tun ist, etc. Somit gerät es nicht in Vergessenheit und kann später besprochen werden.
  • Loben Sie Ihr Kind für die Mühen, alleine oder mit Ihrer Hilfe schulischen Lernstoff zu bearbeiten.
  • Freuen Sie sich gemeinsam über das, was schon gut klappt!

Kinder brauchen Strukturen, um den Tag alleine oder mit Ihnen zu Hause erfolgreich zu bewältigen. Versuchen Sie einige Vorschläge konsequent umzusetzen.

Wenn Ihr Kind diese Regeln in Frage stellt, zeigen Sie gerne den Elternbrief. So merkt es, dass Sie mit der Schule zusammenarbeiten.

Kontaktieren Sie uns bitte bei Fragen und Problemen. Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen an unserer Schule zur Verfügung:

  • Klassenlehrer
  • GU- Lehrerinnen: Frau Dietrich, Frau Stiebert
  • Schulsozialarbeiterin: Frau Schreiter
  • Vertrauenslehrer: Herr Jahn
  • Beratungslehrer: Frau Beck

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Zuversicht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung